Aloe Vera macht schlank und fit

Die Aloe Vera entgiftet uns stoppt den Heißhunger. Dadurch lassen sich auf einfache Art und Weise, die überflüssigen Pfunde purzeln. Aloe Vera reget die Nieren- und Lebertätigkeit an. Der Darm wird ebenfalls entgiftet bzw. gereinigt. Der Aloe Saft täglich eingenommen, kurbelt das Immunsystem an und stärkt so auf natürliche Weise die Abwehrkräfte.

Die Aloe Vera hat weit über 100 Einzelwirkstoffe, die zusammen wirken. Zu den interessantesten zählen die Mucopoly- und andere Sacharide, Mineralstoffe, Vitamine, Enzyme, essentielle Fettsäuren, Aminosäuren und viele ätherische Öle. Aloe Vera macht schlank und fit weiterlesen

Abendessen auslassen?

Für Ihre Gesundheit - einfach gesund - Für Ihre Gesundheit

Ohne Abendessen ins Bett gehen? Kann man mal machen, aber nur dann, wenn man mal tagsüber, so richtig über die Strenge geschlagen hat. Immer auf das Abendbrot zu verzichten, davon raten die Ernährungsexperten ab. Denn ein Verzicht macht nicht immer gute Laune. Eher das Gegenteil ist der Fall. Langfristig holt sich der Körper über die sogenannten Heißhungerattaken die fehlenden Kalorien wieder zurück. Unser Tipp: Abends ein Stück Pute oder Hähnchenfleisch mit etwas Gemüse. Leicht verdaulich. Wenig Kohlenhydrate und zudem noch gesund.

Tee, aber nicht zu heiß

Mehr als 60 Prozent der Teetrinker nehmen dieses Getränk häufig zu heiß zu sich. eine Studie findet heraus, wer seinen Tee mit mehr als 70 Grad Celsius trinkt, geht in Gefahr sich gesundheitlich zu schädigen. Die Studie zeigt auf, dass ein Risiko an Speiseröhren-Krebs zu erkranken, achtmal höher wird, als solche die den Tee auf 65 Grad Celcius, oder weniger abkühlen lassen. Zu heißen Tee kann auch zudem Nasenbluten, und im Mundraum Hautirritationen auslösen. Hier zahlt sich etwas Geduld aus.

Statt „Schnaps“ zur Verdauung – Pfefferminzschokolade

chocolate bars isolated on white backgroundEine gesunde Alternative zum Schnaps, ist ein Stückchen Pfefferminzschokolade. Das regt die Verdauung ebenfalls an. Die Pfefferminze ist schon seit Tausenden von Jahren ein sehr geschätztes und weithin bekanntes Heilkraut. Oft wird Kaffee bzw. ein Verdauungsschnäpschen nach einer leckeren Mahlzeit getrunken. Aber ist das wirklich so gesund? Alkohol und andere Genußmittel können den Schließmuskel zwischen Speiseröhre und Magen schwächen. Dann kann Magensäure in die Speiserähre gelangen und ein unangenehmes Brennen verursachen.

Dunkle Schokolade, weniger Kalorien – leider nicht

Bitterschokolade soll schlank machen, verspricht  die Werbung, Bei Leibe nicht. Der Grund dafür ist, dass Bitterschokolade sehr viel Kakao-Fett beinhaltet. In 100 g mit einem Kakaoanteil von 70 % sind es zwischen 30 bis zu 45 g Fett. Eigentlich sollten Erwachsene maximal 80 g Fett pro Tag zu sich nehmen. Mit einer Tafel hat man daher schon ca. 50 % des Tagesbedarfes abgedeckt. Dennoch gibt es auch was gutes über die Schokolade zu berichten. Sie sind gut für die Gefäße. Also ab und an ein bisschen sündigen schadet nicht. Nur regelmäßig sollte es nicht sein.

Q10 (Coemzym Q10)

Coenzym Q10 ist eine körpereigene Substanz, die für den Menschen lebensnotwendig und in allen Zellen des menschlichen Organismus vorhanden ist. Für die Energieversorgung des Körpers ist das Coenzym unerlässlich und auch beim Zellschutz spielt es eine wichtige Rolle.  Seit mehr als 20 Jahren beschäftigen sich Wissenschaftler mit der Nutzung von Q10 für den Menschen. Viele Untersuchungen belegen nicht nur die positiven Wirkungen von Q10 in der Therapie, sondern zeigen, dass auch der gesunde Organismus auf eine ausreichende Zufuhr dieses Coenzyms angewiesen ist.
Coenzym Q10 wird deshalb als Nahrungsergänzung immer populärer. In Japan und den USA ist der Vitalstoff bereits seit vielen Jahren als lebenswichtige Substanz anerkannt und geschätzt, in Deutschland ist das Coenzym noch relativ unbekannt.

Q10 ist ein Coenzym Q

Coenzyme Q sind chemische Verbindungen aus Kohlenstoff-, Wasserstoff- und Sauerstoffatomen, die sich ringförmig zu einer sogenannten Chinonstruktur zusammensetzen. Da diese Substanzen in allen Q10 (Coemzym Q10) weiterlesen

Kalzium

Kalzium ist ein silberweißliches weiches Erdalkalimetall, das an der Luft nicht beständig ist. Kalzium wird durch chemische Symbol Ca gekennzeichnet. 1808 entdeckte und beschrieb Der englische Chemiker Sir Humphry Davy aus London hat dieses Element 1808 entdeckte.

In der Natur wird Kalzium nicht in reiner Form angeboten, sondern nur in zahlreichen Verbindungen. Entweder als Kalziumkarbonat im Kalkstein, dem Gips und dem Dolomit. Es sind über 200 Mineralstoffverbindungen bekannt, die Kalzium enthalten, wie beispielsweise in der Milch.

Kalzium hat weitreichende Aufgaben im menschlichen Organismus. Es ist, zusammen mit Phosphat eines der Hauptbestandteile von Knochen und Zähnen. Kalzium weiterlesen