Wie verwende ich Fette richtig?

GRÜNE GESUNDHEIT

  Bei all den unübersichtlichen Angeboten und medialen Empfehlungen weiß man eigentlich gar nicht mehr so recht, was nun tatsächlich gut für einen ist und was nicht. Soll man denn Rapsöl benutzen? Ausschließlich? Oder doch nur Olivenöl?  Darf man das wiederum erhitzen? Und was ist mit Butter? Ist die vollkommen verboten?

Ich möchte an dieser Stelle einige Grundlagen zum Thema Fette festhalten. Es geht darum, was das besondere an den unterschiedlichen Fetten ist, wozu sie gut sind und wie man am besten mit Ihnen umgeht.

Als dann mal ran an den Speck, würde ich sagen 😉

Ursprünglichen Post anzeigen 805 weitere Wörter

Optimiere deine Trainingserfolge

steffshealthylifestyle

Die richtige Ernährung ist für Leute die Fitness betreiben essenziell. Das härteste Training nützt nämlich nichts, wenn der Körper nicht die richtige Unterstützung durch die Ernährung bekommt. Deshalb habe ich euch mal die wichtigsten Ernährungsregeln für Sportler zusammengestellt. So wirst du doppelt so viel bei deinem Muskelwachstum erreichen.

Pre-Workout Mahlzeit

Wichtig ist das der Körper schnell verdauliches Eiweiß (Bsp: 30 g Whey Proteinpulver) mit schwer verdaulichen Kohlenhydraten (Bsp: Obst) bekommt.

Mein Tipp: 30 Minuten vor dem Training einen Eiweiß-Smoothie trinken. (30g Eiweißpulver, eine Banane, einen Apfel, Zimt, 100 ml Wasser mixen).

Kickstart

Vorbereitung ist alles. Gib deinem Körper einen kleinen Kickstart.

Mein Tipp: Trinke 30-60 Min. vor dem Training einen Kaffee oder Tee (grün oder schwarz)

Nur „gute“ Kohlenhydrate

Achte darauf deinem Körper nur schwer verdauliche Kohlenhydrate zu geben. Darunter zählt Obst, Vollkorn, Haferflocken, Bohnen oder brauner Reis.

Mutti sagt ich soll viel trinken

Wenn du viel trinkst, hast…

Ursprünglichen Post anzeigen 605 weitere Wörter

Sushi meets Ofen-Karotte

danielhake

Ich habe mich heute mal an Zweierlei gewagt. Sushi wollte ich schon immer mal selber machen. Ist gar nicht so schwer, aber recht zeitaufwendig. Aber was mach ich dazu??? Da kam mir dann heute der Blogbeitrag von mcnaddl genau recht! Ich habe dazu ihre Ofen-Karotten gemacht.

Zutaten:


  • 1 Tasse Sushi Reis, 2 Tassen Wasser
  • Nori Blätter
  • Wasabi Paste
  • Soja Sauce zum Dippen
  • Ein Schuss Weißweinessig
  • Gurke, Karotten, gelbe Paprika, Lauchzwiebel,
  • Salz
  • Seelachs
  • Geräucherte Lachsforelle

Und so geht’s:

Sushi-Reis waschen und eine Stunde quellen lassen. Dann 2 Minuten aufkochen und 15 min bei niedrigster Stufe weiter quellen lassen, bis das Wasser weg ist. Dann in eine Schale geben, Weißweinessig reingeben, salzen und auskühlen lassen. Gemüsesticks schneiden.

Nun die Nori Blätter auf eine Rollmatte auslegen und mit Reis, ca. 1cm dick bedecken. Nach Wunsch mit Gemüse & Co belegen. Ich habe eine Rolle mit Paprika, Gurke und Seelachs gemacht, sowie eine Rolle…

Ursprünglichen Post anzeigen 110 weitere Wörter

Limette küsst Minze

Evalescam

Ein Klassiker ist der Limette & Minze Drink. Ein paar Minzblättchen und eine oder zwei Limetten in Scheiben in ein Wassergefäß geben – Gekühltes Wasser dazu und ziehen lassen.

Genug zu trinken fällt wesentlich leichter, wenn das Wässerchen dazu noch lecker schmeckt.

Es gibt auch praktische Trinkflaschen, die einen extra Filtereinsatz für die Früchte haben. Nur Obacht, die Früchte vorher gründlich abwaschen – oder die Schale einfach entfernen!!
Alternativen zum Klassiker sind (2-3 Scheiben je Frucht):

  • Wassermelone & Orange
  • Zitrone & Limette & Gurke
  • Erdbeer & Kiwi
  • Apfel & Zimtstangen
  • Blaubeere & Erdbeere
  • Erdbeere & Minze
  • Zitrone, Gurke, frische Minze & frischer Rosmarin
  • Wassermelone, Ananas und Apfel
  • Pfirsich, Erdbeere und Himbeere
  • Kiwi, Himbeere und Pfirsich
  • Brombeere und frischer Salbe
  • …..

Ein Beispiel für so eine Trinkflasche

Ein selbst gemachtes Vitamin-Wasser liefert nur Gesundes: Wasser und dazu eine Extraportion Vitamine, Antioxidantien sowie sekundäre Pflanzenstoffe.

Ursprünglichen Post anzeigen